18.5.16

| paper&ink | My Planner 2.0

Nachdem ihr im letzten Post schon meine 'Werkzeuge' kennengelernt habt, zeige ich heute mal, wie mein aktueller Kalender gleichzeitig Spielwiese für kleine Illustrationen und Übungen ist.
Letztes Jahr war ein klassischer schwarzer Moleskine mein ständiger Begleiter, aber die Papierqualität konnte langfristig nicht überzeugen. Also musste zum neuen Wintersemester 15/16 ein neuer Kalender her. Und da sind sie wieder, die Ansprüche:
  • Tintenfestes, nicht zu dünnes Papier 
  • Ungefähr A5 groß, nicht größer
  • Linke Seite eine Woche in der Übersicht, rechts blanko
  • Am liebsten von Oktober bis Oktober (Semesterkalender)

Die ersten beiden Punkte sind noch zu erfüllen, aber Nummer drei hat es dann schon unmöglich gemacht. Blieb nur Plan D für DIY.
 Ein Notizbuch, dass die ersten beiden Kriterien erfüllt und alles weitere wird eingezeichnet. Gesagt getan, es ist tatsächlich weniger Arbeit als es klingt, wenn man sich diverse graue Fineliner, ein Geodreieck und eine schöne Serie greift... 

Absolute Vorteile sind die freie Einteilbarkeit sowohl von Seiten, als auch Tagen, die freie Wahl des Notizbuches und heeey, es ist wieder ein selbstgemachtes Lieblingsstück...
Mit den Querlinien auf dem Geodreieck hatte ich fix die passenden Abstände raus, die ersten Seiten bekamen eine Jahresübersicht, Platz für Geburtstage und Stundenplan, die letzten Seiten sind für Fomeln, Notizen und natürlich Listen. 

Da euch meine Termine weniger interessieren werden, zeige ich lieber mal ein paar der "Verzierungen". Washi Tape und schöne Papiere werden genauso verwendet wie Kritzeleien, Doodles oder Aufkleber:

Etwas kleiner als A5, die absolut perfekte Größe. Paperblanks.
Kritzelei: Farbverlauf nach Tintenwechsel
Letteringübung
Washitape und Tintentests im Hintergrund 
Ostereier
Ein Blick auf eine linke Seite
Ein paar Kantenverzierungen eingescannt, vergrößert und auf Transparentpapier ausgedruckt (Layering der Schichten)
Das ist meine Art von 'filofaxing'. Manchmal ein paar Wochen im Vorraus, manchmal in der Vorlesungen, wenn ich Recht mal wieder GHS-Symbole wiederholt werden...
Verwendet ihr Kalender aus Papier? Filofaxes? Midoris? Lasst mir gerne eure Links dazu da!

So weit, so kalenderverliebt,
lici

Kommentare:

  1. Wow! Meine Liebe und Bewunderung für schöne Muster und Papeterie ist mir vor kurzem erst bewusst geworden. Da passt dein Beitrag hier ganz toll dazu :)
    Wenn ich mir die schönen Schriftarten und Layout so anschaue, muss ich aber schon überlegen, ob du bei Grafikdesign nicht besser aufgehoben wärst ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie toll! Tolle Schriften und Zeichnungen! Wirklich toll!

    Ich benutze einen Filofax A5 :-) aber ich kann leider nicht so schöne Handschriften :-/

    Lächelnde Grüße
    Melle von Seelentief

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar und werde alle Fragen beantworten!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...