3.9.12

Sharpies + DIY = Seifenblasenshirt

Hier kommt mein erstes DIY für den Kleiderschrank! Nein wirklich, heute geht es um ein  langweiliges graues Top, das ein bisschen Farbe vertragen könnte. Und zwar mit einer neuen Technik. Und woran soll man neue Techniken ausprobieren, wenn nicht an unscheinbaren grauen Sachen, die bei Fehlschlag getrost verschwinden können?

Ich bin auf diese Anleitung gestoßen, in der gezeigt wird, wie man mit Alkohol und Markern auf Alkoholbasis lustige Muster zaubern kann. Mir war ihre Versin ein wenig zu kräftig, also war mein Ziel: auf diese Weise Seifenblasen, oder zumindest ähnliche Formen auf das Top zu bekommen. Ich bin glücklicherweise im Besitz echter Sharpies, die den absoluten Vorteil der Farbenvielfalt haben. Ansonsten dürfte das aber auch mit allen anderen Permanentmarkern auf Alkoholbasis funktionieren. Apropos Farbenvielfalt, vielleicht teste ich mal meine Copics auf "Mustertauglichkeit". Das könnte glatt hinhauen...

Das hier ist mein Top gewesen:


Und das braucht ihr, um daraus ein Seifenblasenshirt zu machen:

  • Permanentmarker in mehreren Farben
  • Top/T-Shirt
  • Spritze/Pipette
  • Isopropyl-Alkohol (70%)
  • Glas
  • Gummiband




Und so funktioniert es:

Ihr legt den Stoff des Shirts über das Glas und befestigt ihn mit dem Gummiband:


Auf der gespannten Fläche malt ihr jetzt mit den gewünschten Farben mehrere Punkte kreisförmig angeordnet in die Mitte:


Jetzt gebt ihr mit Hilfe der Pipette/Spritze den Alkohol genau in die Mitte der Punkte, so lange, bis die Größe des enstehenden Kreises euch gefällt. Auf den kommenden Bildern sind die Kreise durch den noch fechten Stoff gut zu erkennen:



Je heller die Farben, desto schwächer sind sie! Ich habe ein bisschen rumprobiert...



Und wenn ihr das ein paar mal mit verschiedenen Kombinationen macht, sieht das so aus:


Ich habe unten auf das Shirt noch so ein Seifenblasenpustedings gemalt, damit der Zusammenhang klar wird... ^^ Ich werde wahrscheinlich noch die ein oder andere Seifenblase hinzufügen, auch der hier unsichtbare Rücken hat schon so einige bekommen!

So weit, so pustfixverliebt
lici

P.s.: Die Aktion GASTPOST läuft nur noch bis Donnerstag, den 6. September!

Kommentare:

  1. Wie cool! Mach doch noch ein getragen Foto, damit man es sich besser vorstellen kann. xoxo ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich? Foto von mir? Ohohohoh...ich versuchs mal... ;)

      Löschen
  2. Super tolle Idee, besonders hübsch finde ich das Seifenblasending (ich kenne das Wort nicht), was du noch dazu gemalt hast.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, wusste erst gar nicht, ob und wie ich das malen soll, hat aber irgendwie geklappt... :)

      Löschen
  3. Haha, das habe ich auch schon versucht!!!

    AntwortenLöschen
  4. Das ist eine wirklich kuhle Idee, hab ich noch nie gesehn :)
    Ich hab letztens erst gebatikt, werde das wohl auch bald mal ausprobieren!

    lg Klaudia
    http://ohohmydear.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin gespannt, wie es bei dir wird... Schreibst du dann darüber?
      lgz lici

      Löschen
  5. Das ist ja eine klasse Idee, hab ich noch nie gesehen! Hätte sogar alles im Haus... mal sehen, ob ich ein T-Shirt finde ;D

    AntwortenLöschen
  6. Aber das ist doch selbstverständlich..wer eine so tolle Idee hat...das muss verbreitet werden!
    Ich würde mich ganz schön bauchgepinselt fühlen, wenn du meinen Post verlinkst oder auch gerne Teile daraus zitierst. :)

    Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  7. wow, das gefällt mir richtig gut :)!

    AntwortenLöschen
  8. Geniale Idee, würde mich aber auch über ein Tragebild freuen. Dein Blog ist echt toll, bin direkt Leser geworden ;)

    AntwortenLöschen
  9. Hey!
    Tolle Idee, so lassen sich viele Basic-Tops bestimmt richtig schön aufpeppen!
    Eine frage hätte ich noch dazu: Hast du das Shirt schonmal gewaschen? Hält die Farbe denn? :)

    Liebe Grüße, Mira

    http://miraculouslife.tumblr.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich werde das sicherheitshalber von Hand machen, aber Pemanentmarker muss seinen Namen ja irgendwo her haben, das dürfte (wenn man es nicht übertreibt) eigentlich ganz gut halten... ;)
      lgz lici

      Löschen
  10. Haha das ist ja mal ne absolut süße Idee! :D
    Gut geworden :))

    Liebe Grüße,
    the.perfect.disease

    AntwortenLöschen
  11. das sieht wirklich toll aus! stoff aquarell :-) lg

    AntwortenLöschen
  12. Das shirt gefällt mir danach richtig gut, ist mal was anderes und auch nicht allzu schwer selber zu machen :) Tolle Anleitung!
    ausserdem habe ich dir einen Award verliehen :) Ich hoffe du freust dich und machst mit!
    http://pointednclicked.blogspot.de/2012/09/award.html

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  13. tolle idee :)
    kann man statt des alkohols auch einfach Wasser nehmen? ich hab solche shirt Stifte, die nach dem Bügel wasserfest werden
    Liebst,
    luelue

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wasser wird sehr wahrscheinlich nicht funktionieren, weil Permanentmarker alkoholbasiert sind und sich nur mit Alkohol lösen lassen. Es müsste aber auf den Stiften Stehen, ob sie auf Alkohol- oder auf Wasserbasis sind. Und die Basis löst die Farbe... ;) Viel Spaß beim ausprobieren!

      Löschen
    2. Aber diese Shirtstifte sind ja bis zum Bügeln nicht wasserfest, also müsste es doch funktionieren? oder? :D
      Liebst :)

      Löschen
    3. Stimmt. Probier am besten einfach mal aus, auf einem Stoffrets oder so. Mal sehen was passiert. ich habe hier nämlich auch T-Shirtmarker, die nicht erst gebügelt werden müssen... ;)

      Löschen

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar und werde alle Fragen beantworten!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...